Home
 Kontakt / Anfahrt
 Fotogalerie /
 Veranstaltungen
 Seiten der Gemeinde
Seite des Bürgermeisters
Gemeinderäte
Gemeinde-Mitarbeiter
Gemeinde-Arbeitskreise
Bürger-Service/Formulare
Gemeindenachrichten
Dorferneuerung
Sitzungsprotokolle
Befragung Analysebericht
Leitbild Orth/D.
Energieleitbild Orth/D.
Open Government
  / Downloads
Katastrophen-Infos
Baufortschritt
VERANSTALTUNGSORTH
MEIERHOF
Projekt Wendeltreppe
schlossORTH
 schlossORTH
 Kultur &
 Sehenswürdigkeiten
 Veranstaltungen
 Adressen
 Bildungs- und
 Betreuungseinrichtungen
 Diverses
 Tourismus-Information
 – alles auf einen Blick
 Über diese Seite
Panorama von Orth

Die Seite
des Bürgermeisters

Ich möchte Sie auf der Homepage von Orth an der Donau recht herzlich begrüßen.

Unsere Homepage soll Sie über die Ortschaft und ihre nächste Umgebung informieren sowie einen kleinen Überblick über die Infrastruktur geben. 

Johann Mayer, Bürgermeister

 

Orth an der Donau wurde 865 erstmals urkundlich erwähnt. Jedoch beweisen archäologische Funde, dass es bereits in der Steinzeit besiedelt war. Die größte Bedeutung erlangte Orth im Mittelalter, an der Schwelle zur Neuzeit. Noch heute zeugen die vier mächtigen Türme des wehrhaften Wasserschlosses von dessen einstiger Bedeutung.

Heute findet man einen liebenswerten Ort vor, mit über 2000 Einwohnern, der zeitgemäßen Standard, ein beachtliches Einkaufsangebot, eine vielfältige Gastronomie und Arbeitsplätze bietet und der ein wahres Naturparadies ist. Orth liegt nur wenige Kilometer von Wien entfernt, im Herzen des Nationalparks Donau-Auen, im Süden des Marchfeldes. Hier ist die Kornkammer Österreichs, aber auch der Gemüseanbau wird vielfach betrieben.

Eine abwechslungsreiche Landschaft und ein mildes Klima geben der Gegend hier im Osten Österreichs ein besonderes Flair.

Die Donau-Auen sind eine einmalige, unberührte Naturlandschaft vor den Toren Wiens. "Die grüne Wildnis am Strom" bietet zu jeder Jahreszeit ein beeindruckendes Naturschauspiel und viele Wanderwege laden zu unvergesslichen Spaziergängen ein. Der Donaustrom zeigt sich gerade in Orth von seiner prächtigsten Seite.

Viel Vergnügen auf der Website von Orth an der Donau wünscht Ihnen

Ihr Johann Mayer
 

Auszug aus den letzten Gemeindenachrichten (1. Quartal 2018)

Liebe Ortherinnen und Orther !

Nachdem bereits wieder das Osterfest vor der Tür steht, ist „wieder eine Gemeindezeitung zu erwarten“.  Das Jahr hat eigentlich sehr mild begonnen, ehe sich der Winter dann doch sehr streng gemeldet hat. Durch gute Zusammenarbeit aller Mitarbeiter funktionierte der Winterdienst aber klaglos. Mit dem nun kommenden Frühlingsbeginn ist natürlich auch der obligate „Osterputz“ zu erwarten. Meine große Bitte an alle Mitbürger: Bitte helfen sie mit, unser Orth sauber zu halten. Nicht nur wegen des Fremdenverkehrs, auch für uns selbst ist eine gepflegte Gemeinde eine Wohltat fürs Gemüt.

Für die Bewerbung zur Landesausstellung 2021, die von der Region Marchfeld angestrebt wird, ist ein gepflegtes Ortsbild sicher kein Nachteil. Leider sehen das nicht alle so. Sonst würden nicht so viele Abfälle achtlos weggeworfen und Gemeindeeinrichtungen beschädigt werden.

Aber auch Privateigentum wird immer mehr zum Ziel von Vandalismus. Sogar ein brutaler Raubüberfall sorgte für Entsetzen in unserer Ortschaft. Ich bitte sie daher besonders aufmerksam zu sein und wenn ihnen etwas verdächtig vorkommt, scheuen sie sich nicht, dies zu melden. Die Polizei versucht schon seit einiger Zeit die Bevölkerung zur besseren Zusammenarbeit zu motivieren.

Leider ist vor einigen Wochen Herr Stefan Bursky verstorben und ich möchte mich  hier für seine Tätigkeit als ehemaliger Gemeinderat recht herzlich bedanken.

Für das Jahr 2018 sind natürlich wieder einige Projekte geplant. So können wir nach Erbringung mehrerer  Wasseruntersuchungen mit sehr guter Qualität mit der Aufschließung neuer Bauplätze auf der Andlersdorfer Straße beginnen. Für den schon länger geplanten überregionalen Radweg, der auf der ehemaligen Bahntrasse von Leopoldsdorf nach Orth führt,  sind bereits die Ausschreibungsergebnisse für die Bauarbeiten bekannt und wenn alles nach Plan läuft, soll mit den Bauarbeiten im Herbst dieses Jahres begonnen werden.

Die dringend notwendige Dammsanierung ist in vollem Gange. Die Baufirmen bemühen sich so wenig wie möglich den Verkehr zu stören, aber einige Sperren und Einengungen sind vom Arbeitsablauf nicht zu vermeiden. Ich bitte um ihr Verständnis für diese Unannehmlichkeiten, denn es geht ja um unsere Sicherheit.

Mit Wehmut haben wir erfahren, dass Frau Monika Schuecker nach 3 Jahrzehnten (seit Beginn unserer Gemeindezeitung) nicht mehr im Redaktionsteam mitarbeiten kann. Ein ganz besonderer Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und ihr Engagement. Natürlich möchte ich mich hier auch gleich bei allen anderen Teammitgliedern für Ihre Mitarbeit bei der Gemeindezeitung bedanken.

Folgende Gratulation möchte ich noch aussprechen: Mein Amtsvorgänger, Herr Oberschulrat Rudolf Zörnpfenning, feiert nämlich am 31. März seinen „75er“. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für die Zukunft! 

Ich  wünsche ihnen allen ein schönes und gesegnetes Osterfest

Ihr


Johann Mayer

 

Gemeindeamt
Am Markt 26
A-2304 Orth/Donau
Tel: (02212) 22 08
E-Mail: info@orth.at

 

Sprechstunden
am Gemeindeamt:
Mo - Fr: 8.00 - 12.00 Uhr
Di: 13 - 19.00 Uhr

 

Sprechstunden
des Bürgermeisters:
Di: 17.00 - 19.00 Uhr
Do: 8.30 - 10.30 Uhr