Home
 Kontakt /
 So kommen Sie zu uns
 Fotogalerie /
 Veranstaltungen
 Seiten der Gemeinde
 schlossORTH
 Kultur &
 Sehenswürdigkeiten
 Veranstaltungen
 Adressen
 Bildungs- und
 Betreuungseinrichtungen
Kleinkinderbetreuung
Kindergarten
Hort
Volksschule
Neue NÖ Mittelschule  Orth/Donau
Musikschule
Bibliothek
Allgemeines
Das Team
News
Neu in den Regalen
Termine
 Diverses
 Tourismus-Information
 – alles auf einen Blick
 Über diese Seite
 

 

Öffentliche Bibliothek Orth an der Donau
– Neu in den Regalen

MANGA-Serien
  Vampire Knight
  Naruto
  Fairy Tail
  One Piece
  Coco Debut
 

America on a Shelf

Bis zum Herbst 2014 bietet die Bibliothek Orth ihren Leserinnen und Lesern eine große Auswahl an englischsprachigen Büchern an, die von der Botschaft der Vereinigten Staaten in Österreich zur Verfügung gestellt wurden. Neben Sachbüchern zu den Bereichen Geschichte, Politik, Landeskunde und Kultur gibt es eine große Auswahl an Belletristik. Große Namen wie Mark Twain, Truman Capote, John Irving, John Updike, Paul Auster sind genauso vertreten wie viele bei uns weniger bekannte Autorinnen und Autoren, die es zu entdecken gilt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und lesen Sie amerikanische Literatur im Original!

> Literaturliste (PDF-Download)

Erich HACKL:
Dieses Buch gehört meiner Mutter (2013)

In sehr poetischer Form lässt Erich Hackl seine Mutter in kurzen Abschnitten aus ihrem Leben erzählen. Manche Erinnerungen reichen auch in die Zeit vor ihrer Geburt zurück. Dadurch entsteht ein Panorama einer längst vergangenen Zeit im Gebiet des Mühlviertels bei Freistadt, nahe der tschechischen Grenze. Erinnerungen an die Härte des bäuerlichen Lebens, an den 2. Weltkrieg, an Außenseiter der Gesellschaft, an Leiden und Freuden des täglichen Lebens. Wie Erich Hackl selbst im Nachwort anführt, habe er sich bei den in Ich-Form erzählten Texten an die Geschichten seiner Mutter gehalten, es sich nur gestattet, ihr manchmal sein „Gewissen anzudichten“.


Alice MUNROE (Nobelpreis für Literatur 2013):
Himmel und Hölle (9 Erzählungen)
Zu viel Glück (10 Erzählungen)

In ihren vordergründig harmlos wirkenden Geschichten lässt Alice Munro rätselvolle Beziehungen und verdrängte Schuld aufblitzen. Sie erzählt von bestürzend kühnen Momenten des Ausbrechens aus dem eigenen Leben in einer einfachen, direkten Sprache, die die Tiefen menschlicher Existenz auslotet.

Karl-Markus GAUß:
Das Erste, was ich sah (2013)

Hören, sehen, riechen, spüren. Karl-Markus Gauß, Jahrgang 1954, erzählt von de n ersten sinnlichen Eindrücken eines kleinen Buben im Salzburg der 1950er und 1960er Jahre. Hier zeigt sich ein Kind, das früh die Macht der Wörter erahnt und sich in den Geschichten, die es hört, die Welt auf eigene Weise erklärt.

Jennifer TEEGE / Nicola SELLMAIR:
Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen (2013)

Jennifer Teege (Jahrgang 1970), Tochter einer deutschen Mutter und eines n igerianischen Vaters, aufgewachsen bei Adoptiveltern, erfährt mit 38 Jahren, dass sie die Enkelin des berüchtigten KZ-Kommandanten und Massenmörders Amon Göth ist. Gemeinsam mit der STERN-Journalistin Nicola Sellmair versucht Jennifer Teege ihre Familiengeschichte zu recherchieren und ihr Leben neu zu ordnen.

Cassandra CLARE:
Die Chroniken der Unterwelt (Bände 1-5)

   (Bild: Band 3/5)

Als Schattenjägerin muss die 16-jährige Clary gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen, um ihre Familie und Freunde zu retten.

Jeff KINNEY:
Greg`s Tagebuch 8 – Echt übel!

Unser Angebot wird laufend erweitert. Wir freuen uns über Ihren Besuch in der Bibliothek Orth!.